Pobleme mit dem iPhone? Das können Sie selbst tun

Letzte Bearbeitung vor 6 Monaten

Fast im Jahresrhythmus bringt Apple neue iPhone-Modelle auf den Markt oder nimmt Änderungen am iOS-Betriebssystem vor. Obwohl der Hersteller schnell mit Updates reagiert, gibt es immer noch einige Fehler und Probleme, die iPhone-Benutzer plagen. Aus diesem Grund haben wir diesen Leitfaden zusammengestellt, mit dem Sie viele der gängigen iPhone-Probleme beheben können. Das geht in jedem Fall schneller, als in einen Apple Store zu gehen und an der Genius-Bar zu warten, bis Ihnen geholfen wird.

Oft wird ein einfacher Neustart des iPhones Ihre Probleme lösen. Starten Sie Ihr iPhone also neu und prüfen Sie, ob dies hilfreich ist. Dazu können Sie einen sanften Neustart durchführen, indem Sie das iPhone ausschalten und dann wieder einschalten. Sie können aber auch einen Neustart des iPhones erzwingen. Wie ein Neustart bei einem iPhone erzwungen wird, hängt vom jeweiligen Gerätemodell ab, weil Apple diese Prozedur im Vergleich zu früheren Modellen geändert hat. Bei einem iPhone X funktioniert der Neustart auf diese Weise:

  1. Drücken Sie kurz die Taste "Lauter" (links oben) und anschließend kurz die Taste "Leiser".
  2. Halten Sie die Power-Taste etwa zehn Sekunden gedrückt.
  3. Der Bildschirm wird schwarz, dann erscheint das Apple-Logo (das kann etwas dauern) und das Betriebssystem wird geladen.

Nach einem erzwungenen Neustart sind viele Probleme behoben. Sollte das nicht der Fall sein, lesen Sie weiter.

Problem: iPhone-Überhitzung

Wenn Sie Ihr iPhone an einem sonnigen Tag zu lange in der Sonne liegen lassen, wird eine Warnung angezeigt, dass das Telefon zu heiß ist und sich abkühlen muss, bevor Sie es wieder verwenden können.

Mögliche Lösung: Bitte das Gerät nicht in den Kühlschrank legen ;-). Entfernen Sie die Schutzhülle (falls vorhanden) und halten Sie das iPhone von direkter Sonneneinstrahlung fern. Warten Sie einfach bis es sich abgekühlt hat. Es kann eine gute Idee sein, den Flugzeugmodus einzuschalten, während Sie darauf warten, dass das Gerät sich abkühlt.

Bild

Möglicherweise stellen Sie fest, dass die oben genannte Warnung nicht angezeigt wird. Dies passiert mit der Zeit bei vielen elektronischen Geräten, von Handys über Laptops bis hin zu Spielekonsolen. Es gibt nur selten eine schnelle Lösung, da die Probleme häufig auf Hardware zurückzuführen sind. Hier sind einige der Dinge, die Sie tun können, um das Problem zu lindern:

  1. Überprüfen Sie die Gehäuseöffnungen: Entfernen Sie Schmutz, Flusen oder Ablagerungen aus allen Gehäuseöffnungen.
  2. Deaktivieren Sie die Bluetooth- und andere Apps: Je weniger Aufgaben der Prozessor verwalten muss, desto schneller kühlt er ab.
  3. Machen Sie eine Pause von Spielen: Leider müssen Sie Ihr Handyspiel in der Zwischenzeit unterbrechen, insbesondere wenn Sie grafisch intensive oder AR-Spiele wie Pokemon Go spielen.
  4. Standorteinstellungen deaktivieren: Dadurch werden Apps daran gehindert, auf Bluetooth-, GPS- oder WLAN-Netzwerke zuzugreifen, um Ihren Standort zu ermitteln.
  5. Laden Sie Ihr iPhone nur im kalten Zustand auf: Wenn Sie den Akku aufladen, erwärmt sich dieser und das Aufladen im heißen Zustand verschlimmert das Problem nur.

Problem: Allgemeiner Datenverlust

Wichtige auf dem iPhone gespeicherten Daten sind verschwunden. Mögliche Lösung: Vorausgesetzt, Sie haben eine iCloud-Sicherung, sollte dies unkompliziert sein. Sie müssen Ihr iPhone mit der iCloud synchronisieren. iPhones tun dies nachts automatisch, wenn sie gesperrt sind und aufgeladen werden. Wenn Sie Inhalte vermissen, von denen Sie erwarten, dass sie in der Cloud sind, sich aber nicht in Ihrem iCloud-Backup befinden, sollten Sie sich mit dem Gedanken d Datenverlusts vertraut machen.

Bild

Problem: Der Akku wird zu schnell entladen

Mögliche Lösung: Die einfachste - wenn auch nicht besonders befriedigende - Lösung besteht darin, die Nutzungsdauer Ihres Telefons zu reduzieren. Es gibt jedoch einige Tricks, die Ihnen helfen, ein bisschen mehr Zeit mit Ihrem Telefon zu verbringen:

  1. Überprüfen Sie den Batteriezustand: Dies ist eine Funktion, die in iOS 11 eingeführt wurde. Gehen Sie zu Einstellungen> Batterie> Batteriezustand. Hier erfahren Sie, wie weit sich Ihre Batterie im Laufe der Zeit verschlechtert hat und ob Sie sie wechseln müssen. Alterung ist ein Problem, das allen Lithium-Ionen-Batterien eigen ist.
  2. Bluetooth ausschalten.
  3. Bildschirmhelligkeit verringern.
  4. Schalten Sie den Stromsparmodus ein.
  5. Verringern Sie die automatische Bildschirmsperrzeit.
  6. Deaktivieren Sie die App-Aktualisierung im Hintergrund: Gehen Sie zu Einstellungen> Allgemein> App-Aktualisierung im Hintergrund.

Problem: Der Akku wird nicht aufgeladen

Mögliche Lösung: Überprüfen Sie den Ladeanschluss auf Staub und Schmutz (eine Sicherheitsnadel oder eine Büroklammer ist dafür gut geeignet). Wenn Ihr Telefon immer noch nicht aufgeladen wird, überprüfen Sie Ihr Ladekabel. Funktioniert es mit anderen Apple-Geräten? Funktionieren andere Dinge im selben Netzstecker? Funktionieren andere USB-Kabel im USB-Stecker? Wenn dies nicht funktioniert, versuchen Sie einen Neustart zu erzwingen.

Problem: Der Touchscreen funktioniert nicht

Der Bildschirm Ihres Smartphones reagiert nicht mehr oder er ist eingefroren oder Sie haben einen schwarzen Bildschirm. Mögliche Lösung: Als erstes sollten Sie versuchen, einen Neustart zu erzwingen. Wenn dies nicht funktioniert, laden Sie das Smartphone bis zu einer Stunde lang auf. Wenn der Ladebildschirm immer noch nicht angezeigt wird oder der Bildschirm zum Anschließen an das Stromnetz angezeigt wird, reinigen Sie den Ladepunkt und die Kopfhörerbuchse, überprüfen Sie das USB-Kabel und den Netzstecker. Ist Ihr Bildschirm defekt und reagiert nicht mehr, liegt wahrscheinlich ein Hardwareproblem vor.

Problem: Das iPhone läuft sehr langsam

Mögliche Lösung: Es gibt unzählige Möglichkeiten, Ihr iPhone zu beschleunigen: Löschen Sie nicht verwendete Apps, deaktivieren Sie die Aktualisierung der Hintergrund-Apps und leeren Sie den Cache im Safari-Webbrowser.

Problem: Passwort für das iPhone vergessen

Sie können sich einfach nicht an den Passcode Ihres iPhones erinnern, oder es wird eine Meldung angezeigt, dass Ihr iPhone deaktiviert wurde. Mögliche Lösung: Sie können hier nicht viel tun, außer Ihr Smartphone auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen und alle darauf gespeicherten Daten zu löschen. Sie können das Telefon jedoch umgehend aus einer Sicherungskopie wiederherstellen.

Bild

Wenn Sie es zuvor mit iTunes synchronisiert haben, schließen Sie es einfach an Ihren PC oder Mac an und suchen Sie die Schaltfläche "iPhone wiederherstellen". Befolgen Sie dann die Anweisungen und wählen Sie "Aus iTunes-Sicherung wiederherstellen".

Wenn Sie Ihr Telefon nicht mit iTunes synchronisiert haben, können Sie es von iCloud wiederherstellen, nachdem Sie Ihr iPhone in den Wiederherstellungsmodus versetzt haben. Auch hier müssen Sie Ihr Telefon an einen PC oder Mac anschließen und dann iTunes öffnen - es muss auch nicht Ihr eigener Computer sein.

Problem: Das iPhone lässt sich nicht einschalten

Manchmal bleibt auch der Logo-Bildschirm hängen.

Mögliche Lösung: Versuchen Sie einen erzwungenen Neustart. Wenn dies nicht funktioniert, versuchen Sie, das Telefon eine Stunde lang aufzuladen. Stellen Sie sicher, dass das USB-Kabel und der Stecker funktionieren und dass sich kein Staub oder Schmutz im Ladeanschluss des Telefons befindet.

Wenn sich das Gerät immer noch nicht einschalten lässt, ist möglicherweise der Akku vollständig ausgefallen und es handelt sich um ein Hardwareproblem handelt.

Problem: Daten werden nicht in iCloud gesichert

Mögliche Lösung: Als Erstes müssen Sie überprüfen, ob Ihr iCloud-Speicherlimit voll ist. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie möglicherweise einiger Daten löschen. Fotos beanspruchen normalerweise viel Platz und einige werden oft nicht mehr benötigt. Andernfalls neigen auch Spiele dazu, viele Daten zu sichern, ebenso wie die Mail-App.

Bevor Sie etwas anderes ausprobieren, prüfen Sie, ob ein iOS-Update verfügbar ist. Wenn dies den Fehler immer noch nicht beseitigt, versuchen Sie die Netzwerkeinstellungen zurückzusetzen (dies setzt die WLAN-Netzwerke und -Kennwörter sowie die Mobilfunk- und VPN-Einstellungen zurück). Gehen Sie dazu zu Einstellungen> Allgemein> Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen zurücksetzen .

Wenn dies nicht funktioniert, sichern Sie die Daten mit iTunes. Löschen Sie das alte iCloud-Backup und versuchen Sie es erneut.

Problem: iPhone wird nicht aktualisierte

Die neuste Version von iOS wird nicht geladen.

Mögliche Lösung: Schließen Sie Ihr Smartphone an einen PC oder Mac an und führen Sie einen erzwungenen Neustart durch, wie oben erwähnt. Dadurch wird Ihr iPhone in den Wiederherstellungsmodus versetzt.

Anschließend sollte eine Option zum Aktualisieren angezeigt werden. Tippen Sie darauf, um das Smartphon zu aktualisieren. Sobald die Aktualisierung abgeschlossen ist, sollte das iPhone wieder funktionieren.

Wenn die Aktualisierungsoption nicht angezeigt wird, müssen Sie Ihr Smartphone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Dadurch werden alle Daten von Ihrem iPhone entfernt. Sie erhalten jedoch die neueste Softwareversion und können Ihr Mobilfunkgerät mit gesicherten Inhalten wiederherstellen.

Problem: Apps frieren ein oder werden unerwartet beendet

Das Problem kann aus verschiedenen Gründen auftreten, die von der iOS-Version bis zur verwendeten App reichen. Wenn Sie feststellen, dass Sie eine App nur durch wiederholtes Herunterfahren wieder öffnen können, gibt es neben dem einfachen Löschen der App verschiedene Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass sie nicht erneut ausgeführt wird.

Bild

Mögliche Lösung: Gehen Sie zum App Store und tippen Sie auf die Registerkarte Updates. Wenn für die jeweilige App ein Update verfügbar ist, das ständig abstürzt, können Sie entweder nur dieses oder alle verfügbaren Updates aktualisieren.

Löschen Sie die App und laden Sie sie erneut herunter. Wenn Sie die App gedrückt halten und auf das X-Symbol tippen, können Sie die Software vollständig von Ihrem Smartphone löschen. Gehen Sie dann zum App Store und laden Sie dieselbe App erneut herunter. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, können Sie versuchen, ihn erneut über den Startbildschirm zu öffnen.

Es besteht auch immer die Möglichkeit, den Entwickler der App zu kontaktieren, wenn das Problem weiterhin auftritt. Im App Store finden Sie unter der App die Kontaktinformationen für den App Support. Stellen Sie sicher, dass Sie die Version von iOS verwenden, für die die App entwickelt wurde. Eventuell ist ein Update der App oder des Betriebssystems erforderlich.

Problem: Das iPhone sendet keine Textnachrichten

Mögliche Lösung: Ihr iPhone kann keine Textnachrichten senden, wenn es weder mit einem Mobilfunknetz noch mit einem Wi-Fi-Netzwerk verbunden ist. Sehen Sie sich die obere linke Ecke des iPhone-Bildschirms an (oben rechts bei iPhone X, XS und XR). Die Balken oder Punkte dort zeigen die Stärke Ihrer Mobilfunkverbindung an. Die Wi-Fi-Anzeige zeigt dasselbe für Wi-Fi-Netzwerke an. Hier erkennen Sie, dass Sie möglicherweise nicht mit einem Netzwerk verbunden sind.

Wenn dies der Fall ist, wechseln Sie vorübergehend in den Flugmodus und verlassen ihn dann wieder. Dadurch wird die Netzwerkverbindung zurückgesetzt. Dazu sind die folgenden Schritte erforderlich:

Wischen Sie vom unteren Bildschirmrand (oder rechts oben auf dem iPhone X, XS und XR ) nach oben, um das Control Center anzuzeigen.

Tippen Sie auf das Flugmodus-Symbol, damit es hervorgehoben wird. Das Flugmodus-Symbol ersetzt die Signalstärken-Anzeige in der oberen Ecke des Bildschirms.

Warten Sie einige Sekunden und tippen Sie dann erneut auf das Flugmodus-Symbol, um es auszuschalten. Das iPhone wird sich wieder mit einem verfügbaren Netzwerk verbinden.

Fazit: Wenn Sie in diesem Leitfaden keine Antwort auf Ihr Problem gefunden haben, versuchen Sie es mit einen Neustart. Hierdurch werden alle aktuellen Prozesse angehalten und möglicherweise auftretende Softwareprobleme behoben.

Wenn das Problem weiterhin besteht, sollten Sie wichtige Daten sichern und Ihr Smartphone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Dadurch werden ungewöhnliche Vorgänge verhindert.

Schlechte Karten haben Sie, wenn das iPhone physisch beschädigt ist. Ist zum Beispiel das Display zerbrochen oder weist starke Dellen oder Risse auf oder das Gerät ist in erheblichen Maße mit Flüssigkeiten in Kontakt gekommen, deutet vieles auf einen Hardware-Fehler hin.

Andere Beiträge

Ärgern Sie sich vielleicht sogar jetzt in diesem Moment über die nicht richtig funktionierende Oberfläche Ihres Handys? Probieren Sie nacheinander unsere Tipps aus!

Was Sie jedoch gegen die gängigsten Probleme außerhalb des Updates tun können, wissen Sie nach diesem Artikel.

Einmal iPhone, immer iPhone! Die schwierigste Frage der Welt: Welches von den neuen iPhones kaufen Sie denn nun eigentlich?