Wie beteiligt sich Hilfy am Thema Nachhaltigkeit?

Wie beteiligt sich Hilfy am Thema Nachhaltigkeit?

So hilft Hilfy der Umwelt

Viele Handynutzer finden keinen Reparaturdienst in ihrer Nähe oder haben Hemmungen davor, bei einer Werkstatt anzurufen. Hinzu kommt, dass einige Verbraucher das Problem haben, in langen Warteschlangen am Telefon festzusitzen oder sich auf der Webseite des Reparaturservices nicht zurecht zu finden. 

Hilfy löst eine Vielzahl von Problemen, die auch mit dem Begriff Hemmschwelle beschreiben werden kann. Durch die Plattform von Hilfy wird Nutzern der Weg geebnet, um zu einem schnellen und serviceorientierten Reparaturdienst zu gelangen.

Außerdem wird es durch diese Plattform vereinfacht, rasche Auskunft über die anfallenden Kosten zu erhalten. Dieser Punkt ist für viele Handynutzer wesentlich. Denn die meisten Handybesitzer fragen sich, ob die Reparatur eine Neuanschaffung übersteigen wird. Die Gründer von Hilfy haben sich darauf spezialisiert, die Nutzung von Reparaturdiensten für Handybesitzer zu optimieren.

Mit Hilfy werden diese wesentlichen Dinge erleichtert:

-    durch Hilfy die passende Werkstatt in Ihrer Nähe finden

-    Sie nutzen einen erstklassigen Service auf einer modernen Plattform anstatt sich auf einem veralteten System nicht zurecht zu finden

-    Sie erhalten online alle wichtigen Daten über den Reparaturdienst

-    Kundendaten werden schnell und unkompliziert online erfasst

-    Sie erhalten bereits nach einem kurzen Zeitraum Auskunft über Art und Umfang der Reparatur

-    der voraussichtliche Kostenaufwand wird Ihnen vorab mitgeteilt 

-    Sie können den Auftrag im Falle zu hoher Kosten ohne weitere Verpflichtungen online ablehnen

Der Vorteil von Hilfy liegt auf der Hand. Die Hemmschwelle, die vielen Nutzern Angst macht wie geringe Erreichbarkeit des Dienstes, zu lange Wartezeiten in der Werkstatt oder zu hohe Kosten werden von vorne herein genommen. Jeder Verwender von Hilfy hat die Möglichkeit, sich einen kompletten Überblick über das gesamte Prozedere zu verschaffen.

Wie beteiligt sich Hilfy am Thema Nachhaltigkeit?

Hilfy nimmt eine große Last von den Betreibern von Werkstätten. Die Experten, Mechaniker und Reparaturprofis können sich voll und ganz der Aufgabe der Reparatur der Geräte widmen. Lange Vorlaufzeiten für die Aufnahme der Kundendaten, die Einzelheiten über die Reparatur oder die Erfragung von Einzelheiten entfallen. Ebenso entfällt eine aufwendige Anpassung der eigenen Internetpräsenz. Die Reparaturwerkstatt kann sich daher viel besser auf die Serviceleistungen konzentrieren, die für den Kunden sichtbar sind. Das bedeutet in erster Linie preiswerte Reparaturangebote und schnelle Reparaturen. 

Handybesitzer, die bereits seit einiger Zeit ein defektes Gerät haben, möchten keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen, sondern ihr wichtiges Hilfsmittel schnell und unkompliziert in den Händen halten. Genau an dieser Stelle setzt Hilfy an. Wer schnell und problemlos bedient wird, verliert die Hemmung davor, sein Nutzerverhalten nach nachhaltigen Kriterien auszurichten. Bevor ein neues Handy gekauft wird, kann das Altgerät online in Reparatur gegeben werden.

Nutzen Sie diesen Service, der Nachhaltigkeit fördert. Sie werden begeistert sein, wie schnell und komfortabel, Sie online Auskunft erhalten. 

Wie groß ist das Problem mit Elektromüll?

Hilfy macht sich stark, um das Thema Nachhaltigkeit zu unterstützen. Die Gründer des Start-ups sind der Meinung, dass diese Problematik alle Weltbürger etwas angeht. Der Elektromüllberg wächst von Jahr zu Jahr stark an. Zur Verdeutlichung der Lage werden hier einige Statistiken gezeigt:

Laut einer international berichtenden Zeitung produzierte die gesamte Menschheit alleine im Jahr 2017 etwa 45 Millionen Tonnen Elektroschrott. Diese Masse kann mit einem Gewicht von mehr als 4.400 Pariser Eiffeltürmen dargestellt werden. 

Alleine die Deutschen steuern über zwei Millionen Tonnen E-Müll jährlich bei. Davon fallen etwa 22 Kilogramm auf jeden Einwohner hierzulande. Die Bundesrepublik Deutschland (BRD) rangiert daher auf Platz fünf im Ranking international agierender E-Schrott Produzenten. Auf Platz eins logiert China mit mehr als sieben Millionen Tonnen E-Müll jährlich. Jedoch macht das pro Kopf lediglich fünf Kilogramm Schrott, was beweist, dass die Chinesen bei der E-Schrott Produktion keinesfalls die Weltspitze bilden. 

Statistiken über E-Müll bei den Handys im Überblick: 

-    alleine im Jahr 2019 ließ jeder achte Deutsche sein Handy reparieren

-    weltweit jeder zehnte

Der Anteil der Handy-Reparaturen kann auf über 40 Prozent ansteigen, wenn Nutzern mehr Möglichkeiten geboten werden, ihre Geräte einfach und ohne Komplikationen reparieren zu lassen.

Handyreparatur mit Hilfy lohnt sich

Falls Sie schon immer gerne etwas zum Thema Nachhaltigkeit beitragen wollten, haben Sie die Gelegenheit dazu. Mit Hilfy ist es leicht, sich so zu verhalten, dass überflüssiger E-Schrott vermieden wird. Das Problem mit dem E-Müll wird ansonsten von Jahr zu Jahr im wahrsten Sinne des Wortes immer größer werden. Die Gründer von Hilfy haben sich vorgenommen, etwas dagegen zu unternehmen. Testen Sie jetzt die innovative Internetpräsenz: hilfy.de.

Unser Blog
iPhone Reparatur: Diese einfachen Reparaturen können Sie selbst durchführen
iPhone Reparatur: Diese einfachen Reparaturen können Sie selbst durchführen

Ihr iPhone hat einen Displayschaden, Probleme mit dem WLAN oder der Home-Button funktioniert nicht richtig? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Handy wied...

Letzte Bearbeitung vor einem Jahr

Behebung von Google-Pixel-Defekten: Hinweise für Selbstreparatur
Behebung von Google-Pixel-Defekten: Hinweise für Selbstreparatur

Diese fünf Fehler wurden am häufigsten Beobachtet und plagen viele Nutzer. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie die Fehler in Eigenregie beheben.

Letzte Bearbeitung vor einem Jahr

Zerbrochenes iPhone Display - Warum ist es sinnvoll, es sofort zu ersetzen?
Zerbrochenes iPhone Display - Warum ist es sinnvoll, es sofort zu ersetzen?

Die Reparatur des defekten Displays Ihres Handys ist etwas, das Sie nicht vernachlässigen sollten. Wir haben drei starke Argumente dafür ausgewählt.

Letzte Bearbeitung vor einem Jahr

Datenverlust? So sichern Sie Ihr iPhone
Datenverlust? So sichern Sie Ihr iPhone

Der beste Weg, Ihre Daten zu schützen, ist ein Backup. Wenn Sie Ihr iPhone in einem Backup sichern, verfügen Sie für den Fall, dass Ihr Gerät…

Letzte Bearbeitung vor einem Jahr